Kurt Friedrich // Nachhaltigkeit im Design

Im Darmstädter Johannesviertel, in der Agentur „dialog-plan“ von Kurt Friedrich fand am 02. September 2022 ein weiterer inhaltlicher Teil des HDC-Mentorings für die Preisträger:innen mit dem Themenschwerpunkt – Nachhaltigkeit im Design – statt. Auf der Tagesagenda standen folgende inhaltliche Schwerpunkte:

  • Eigene Motivation zum Thema Nachhaltigkeit im Design
  • Gesellschaftliche Relevanz – welchen Vorteil und Hebel seht ihr in eurem Konzept/Entwurf/Produkt?
  • Produkt – welche nachhaltige Problemstellung löst ihr? Wo gibt es Verbesserungspotenzial? Was fehlt euch noch für eine Produktumsetzung?
  • Kommunikation – werden die nachhaltigen Aspekte klar und verständlich der anvisierten Zielgruppe vermittelt? Gibt es ein/en aktuelle/n Geschichte/Namen/Hauptaussage/Keyvisual/Illustration? Welche Vertriebswege wären für euch optimal? Was kostet das Produkt, die Dienstleistung?

Am Vormittag ging es dann erst einmal um die eigene Einstellung, eigene Verhaltensweisen und das damit verbundene Bewusstsein zum Thema nachhaltiges Leben und Konsumieren. Ausgehend von den Individuellen Standpunkten ging es in der Diskussion um die Begriffsdefinition von Nachhaltigkeit als verständliche aber auch unpräzise Ebene der Kommunikation. Kreislaufwirtschaft, Reparaturfähigkeit, Sharing-Economy, um nur einige zu nennen, waren die greifbareren Benennungen und Umsetzungsebenen.

Von hier aus sind wir dann in den Nachmittags-Phase auf den Stand und die Belange hinsichtlich der Produkte eingegangen. Hier gab es unterschiedliche Fragen und Herausforderungen in den Feldern des Materialeinsatzes, der Produktion, der Verbindung von Produkt und Dienstleistung und der zentralen Frage, wie das „Nachhaltige Konzept“ der Zielgruppe kommuniziert wird. Insgesamt hatten wir einen lockeren aber inhaltlich dichten Workshop, der natürlich mit leckerem Essen und Milchkaffee auf der sommerlichen Terrasse unterstützt wurde.